Apr 272019
 

Liebe Frau Nettelbeck, liebe Familienangehörige, sehr geehrte Trauergemeinde,

in meiner Funktion als Schulleiter der Liebigschule möchte ich Ihnen im Namen der gesamten Schulgemeinde und auch für den Ehemaligenverein unsere aufrichtige Anteilnahme aussprechen.

Für die, die Dieter Nettelbeck nicht beruflich kannten, möchte ich seine großen Verdienste für die Lio aufzählen.

Dieter Nettelbeck studierte 1959 bis 1965 Anglistik und Geographie in Marburg und Gießen, bevor er 1965 seinen Vorbereitungsdienst an der Lotteschule Wetzlar absolvierte. 1967 wurde er zum Assessor im Lehramt ernannt und arbeitete von 1967 bis 1973 an der Theo-Koch Schule in Grünberg.

Danach begann seine beruflich wahrscheinlich schönste Zeit: Der Wechsel an die Liebigschule im Jahre 1973. Hier wurde er gleich schon 1974 Oberstudienrat und übernahm auch die Fachleiterschaft in Englisch. Schnell war Herr Nettelbeck integriert und ein beliebter Kollege geworden, der sich um viele Dinge kümmerte. Beispielsweise unternahm er verschiedene Austauschfahrten, eine Schüleraustauschfahrt führte ihn auch nach Kiskunhalas in Ungarn.

Aber er galt auch als ein sehr kompetenter Lehrer, der z. B. in Prüfungsausschüsse der zweiten Staatsprüfung berufen wurde. Ganz besonders lag ihm das Fach Erdkunde am Herzen. Hier besuchte er mehrfach die Tagungen des Deutschen Schulgeographentages und brachte neue Ansätze und Erkenntnisse mit in die Schule.

1999 ließ er sich aus eigenem Wunsch aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzen.

Immer wieder aber erschien er bei Festen oder Konzerten seiner alten Schule und hielt immer Kontakt zu dem Kollegium, so dass es kein Zufall ist, dass heute einige ehemalige und aktive Kolleginnen und Kollegen zu dieser Trauerfeier gekommen sind.

Nicht zuletzt kennen viele Dieter Nettelbeck aber auch über den Ehemaligenverein. Mit einigen hier anwesenden Mitgliedern gründete er 1987 unseren Ehemaligenverein, den er bis April 2008 als 1. Vorsitzender leitete und bis 2016 als 2. Vorsitzender und Schriftführer mit führte.

In dieser Aufgabe bewies er sehr viel Geschick: Dieter Nettelbecks Idee war es zum einen, den Abiturienten einen würdigen Rahmen für die Überreichung der Zeugnisse zu schaffen und zusammen mit der Schulleitung eine erlebnisreiche Feier in der Kongresshalle auszurichten. Zum anderen sollten auch ehemalige Schülerinnen und Schüler der LIO, die vor 50 Jahren die Schule erfolgreich verlassen haben, die Goldenen Abiturienten, zu dieser Feier eingeladen und so Kontakte nicht nur zu Gießen, zur Schule, sondern auch untereinander hergestellt werden.

Die Jubiläumsfeier zum 150 jährigen Bestehen der Liebigschule war dazu ein willkommener Anlass. Der Ehemaligenverein wuchs sehr schnell, so dass die Mitgliedsbeiträge und auch Spenden dem weiteren Anliegen dienten, nämlich die Schule unbürokratisch für zeitnahe Vorhaben finanziell zu unterstützen. Ich habe mit ihm beim letztjährigen Sommerfest des Ehemaligenvereins geplaudert und gemerkt, dass er froh und stolz war, wie positiv sich dieser Verein entwickelt hatte. Aus Dankbarkeit haben die Mitglieder des Ehemaligenvereins Dieter Nettelbeck zu ihrem Ehrenvorsitzenden ernannt.

Dieter Nettelbecks großer Einsatz, seine stets hilfsbereite, freundliche Art haben in der Schule und dem Ehemaligenverein unsere gemeinsame Arbeit immer mit Freude erledigen lassen. Dieser Geist lebt heute noch in der Liebigschule fort. Im Namen der gesamten Schulgemeinde möchte ich meinen Dank für all das, was Dieter Nettelbeck der Schule und uns Gutes getan hat, zum Ausdruck bringen.

Und ich möchte Ihnen, liebe Frau Nettelbeck, unsere herzliche Anteilnahme aussprechen. Wir werden einen kompetenten, engagierten, hilfsbereiten, lieben und zugleich lebensfrohen Menschen in dankbarer Erinnerung behalten.

(Direktor Hölscher)

Share

 Kommentieren

Sie können diese HTML-Phrasen und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.